Sebastian Schwarz und Christian Wolf übernehmen 1. Mannschaft - Wacker Gladbeck

Sebastian Schwarz und Christian Wolf übernehmen 1. Mannschaft

1. Mannschaft
4 Minuten Lesezeit
839 Aufrufe

Das Trainergespann übernimmt die Mannschaft von Dennis Wroblewski

Wacker Gladbeck und unser ehemaliger Trainer der 1. Mannschaft, Dennis Wroblewski, gehen ab sofort einvernehmlich getrennte Wege. Wir bedanken uns bei Dennis für das 1,5-jährige Engagement als Trainer unserer Ersten und wünschen für die Zukunft sportlich als auch privat alles Gute!

Für die Übernahme unserer 1. Mannschaft hat sich der Verein für eine vereinsinterne Lösung entschieden: Unsere A-Jugendtrainer Sebastian Schwarz und Christian Wolf werden gemeinsam die 1. Mannschaft als Trainerteam übernehmen.

Zum Einstieg in ihre neue Funktion als Trainerteam der 1. Mannschaft haben Sebastian und Christian einige Fragen beantwortet.


Wacker Gladbeck: Sebastian, für dich als Vorstandsmitglied, wie ist es zum Trainerwechsel und dem Abgang von Dennis Wroblewski gekommen?
Sebastian Schwarz: In meiner Doppelrolle als Vorstandsmitglied und Nachfolger vom Dennis möchte ich dazu gar nicht viel sagen. Wir müssen jetzt nach vorne schauen und das Beste aus der Situation machen.

Wacker Gladbeck: Wie kam es dazu, dass ihr beide als bisherige A-Jugendtrainer zusammen die 1. Mannschaft übernehmt?
Sebastian Schwarz: Bei den Überlegungen haben zuerst einmal interne Lösungen eine Rolle gespielt. Da fast der gesamte Kader der A-Jugend im Sommer in den Seniorenbereich kommt, lag der Gedanke nahe, die A-Jugendlichen unter den ihnen bekannten Trainer jetzt schon langsam in die Seniorenmannschaft zu integrieren. Da ich mich mit Christian als Trainergespann sehr gut ergänze, stand von vornherein fest, dass wir die Aufgabe nur gemeinsam übernehmen werden.
Christian Wolf: Als ich einen Anruf vom Vorstand bekommen habe, habe ich mich auf ein normales Telefonat eingestellt, da wir fast täglich im Austausch sind. Schnell habe ich jedoch gemerkt, dass dies kein ganz normales Telefonat werden sollte. Wie kann man der ersten Mannschaft am schnellsten weiterhelfen? Sebastian und ich kennen sowohl unsere Spieler aus der A-Jugend als auch alle Spieler aus der ersten Mannschaft. Die momentane A-Jugend besteht zu knapp 90% aus Altjahrgängen, die im Sommer sowieso zu den Senioren wechseln würde. Noch am Abend stand fest, dass Sebastian und ich uns dieser Aufgabe stellen werden.

Wacker Gladbeck: Sebastian, du bist schon viele Jahre lang im Verein in verschiedensten Funktionen aktiv. In dieser Saison trainierst du mit Christian zusammen unsere A-Jugend, welche Trainerstationen hattest du jemals zuvor?
Sebastian: Bevor ich im Sommer mit Christian die A-Jugend übernommen habe, hatte ich schon mehrere Jahre bei Wacker als Jugendtrainer gearbeitet. Außerdem war ich bereits als Trainer der Zweiten Mannschaft und Torwarttrainer der Ersten Mannschaft tätig.

Wacker Gladbeck: Wie ist der erste Eindruck von unserer 1. Mannschaft für euch? Wie liefen die bisherigen Trainingseinheiten?
Sebastian: In den ersten beiden Trainingseinheiten ging es erst einmal darum, sich besser kennenzulernen. Das erste Spiel ging leider 2:3 verloren, trotzdem waren wir sehr zufrieden mit der Einsatzbereitschaft. Wenn die Mannschaft weiterhin so mitzieht, werden wir auch bald die ersten Punkte einfahren. Am besten schon am nächsten Wochenende gegen Teutonia Schalke.
Christian: Wir konnten erst zweimal mit der Mannschaft trainieren. Die Trainingsbeteiligung war gut und es haben alle mitgezogen.

Wacker Gladbeck: Die Mannschaft steckt mitten im Abstiegskampf. Welches Ziel verfolgt ihr mit unserer 1. Mannschaft in dieser Saison?
Sebastian: Unser Ziel bleibt natürlich der Klassenerhalt. Auch wenn die Aussichten dafür äußerst schlecht sind, glauben wir weiterhin daran, das Ziel auch noch erreichen zu können.
Christian: In dieser Saison zählt nur der Klassenerhalt. Über was anderes brauchen wir Stand jetzt auch überhaupt nicht reden. Unser erstes Spiel gegen Beckhausen ging zwar mit 2:3 verloren, aber was die Mannschaft kämpferisch auf dem Platz gelegt hat, lässt aufbauen. Einen zweimaligen Rückstand ausgeglichen und die Führung auf dem Fuß bzw. auf dem Kopf und im Gegenzug bekommt das Gegentor. Wir werden uns schütteln, kommende Woche beim Training wieder alles geben und hoffentlich nächste Woche Sonntag gegen Teutonia Schalke den ersten Dreier einfahren!

Wacker Gladbeck: Gibt es Änderungen im Kader bzgl. Zu- oder Abgängen?
Sebastian: Im ersten Spiel haben wir bereits einige Veränderungen vorgenommen. Wir hoffen, dass wir mit den A-Jugendlichen unsere Ersten Mannschaft nach und nach verstärken können. Außerdem arbeiten wir daran, in der Winterpause noch den einen oder anderen Neuzugang zu verpflichten.
Christian: Wir haben die Mannschaft zur Vorwoche schon auf 5 Positionen gewechselt. Aber das ist, glaube ich, nicht die Antwort auf deine Frage! Wir sind erst seit einer Woche dabei, aber wir können jetzt schon sagen, dass wir bereits einen Spieler für die Rückrunde verpflichtet haben. Weitere Gespräche laufen bereits!

Vielen Dank für das ausführliche Interview und viel Erfolg euch beiden in eurer neuen Funktion bei der 1. Mannschaft!