1. Mannschaft:
Nach dem Motto "Stark begonnen, stark nachgelassen" kann man die Hinrunde gut bezeichnen.
In den letzten 5.Spielen konnten die Butendorfer gerade einmal drei Punkte holen.
Und das nachdem Bärenstarken Auftakt.
Damit stehen die Männer von der Burgstraße auf Rang 6 mit 25 Punkte und einer Tordifferenz von 37-27 in der Kreisliga B1.
Im großen und ganzen trotzdem eine starke Hinrunde.
Wenn man bedenkt, dass man als Aufsteiger gestartet ist.
Zudem wurden die beiden Derby's gegen F.S.M Gladbeck 2 und dem SV Zweckel 2 gewonnen.
Ziel für die Rückrunde sollte sein, an die starke Anfangsphase der Hinrunde anzuknüpfen und damit wieder eine Serie aufzubauen.

Der gesamte Verein ist stolz auf euch!

2. Mannschaft:
Nachdem verpassten Aufstieg im letzten Jahr und den etwas holprigen Start hat unsere Reserve Fuß gefasst und steht jetzt erneut im Aufstiegskampf der Kreisliga C1.
15 Spiele, Platz 4, 33 Punkte und eine Tordifferenz von 40:22 stehen zu buche.
Das bittere hierbei, die direkten Duelle gegen SW Buer-Bülse und BV Rentfort 4 wurden alle samt gewonnen.
Dafür wurden aber unnötig wichtige Punkte gegen Teams aus dem unteren drittel liegen gelassen.
Dies muss sich zur Rückrunde bessern, dann sehen die Chancen auf den Aufstieg sehr gut aus!
Fakt ist, es war eine verdammt starke Hinrunde der Eyioglu Elf.

Wir sind froh euch zu haben, weiter so Männer!

3. Mannschaft:
Von der Schiessbude zu einem ernstzunehmenden Konkurrent.
Die neu zusammengestellte Truppe von Spielertrainer Erdinc Bastürk musste zu Beginn dieser Spielzeit viele bittere Pleiten hinnehmen.
Aber die Truppe hat sich gefangen!
Und das sieht man auch an den Ergebnissen.
Zum Hinrundenende belohnten sich die Wackeraner mit einem starken 12:0 Auswärtssieg bei der Reserve von SW Buer-Bülse.
Somit schließt man die Hinrunde auf Platz 9 ab.
Wir sind uns sicher, wenn weiter so gut gearbeitet wird kann unsere drittvertretung die Rückrunde rocken und das Feld von hinten aufräumen.

Weiter so Männer!

4. Mannschaft:
Die Mannschaft lebt!!!
Nachdem sich zum Saison beginn eine komplett neue Mannschaft sich den Verein angeschlossen hat, wurde groß gesprochen.
Nachdem einige Wochen später keiner mehr kam und wir kurz davor waren die Truppe zurück zuziehen haben sich mitten in der Saison Jungs gefunden, die es tatsächlich geschafft haben die Mannschaft am Leben zu erhalten.
Um genau zu sein können wir uns bei Jugendtrainer Pascal Werner und interiems Coach Luis Hoffmann bedanken.
Beide haben einige Kollegen zusammen getrommelt, so dass man zumindest antreten kann. Auch wenn es oft nicht einmal 11 Mann sind.
Daher sind die Ergebnisse und die Tabelle erst einmal Nebensache.

Viele Dank für euren Einsatz Männer!