Neuer Trainer unserer 1. Mannschaft - Interview mit Dennis Wroblewski - Wacker Gladbeck

Neuer Trainer unserer 1. Mannschaft - Interview mit Dennis Wroblewski

Interview
2 Minuten Lesezeit
362 Aufrufe

Unser neuer Trainer stellt sich im Vorstellungsinterview vor

Wir freuen uns, es nun offiziell verkünden zu können: Dennis Wroblewski ist neuer Trainer der 1. Mannschaft, welche in der kommenden Saison 2020/2021 in der Kreisliga B1 an den Start gehen wird. Mit ihm gemeinsam möchten wir den Seniorenbereich in unserem Verein neu ausrichten und weiterentwickeln.

Dennis war zuletzt viele Jahre lang als (Co-)Trainer bei SG Preußen Gladbeck sowie als Jugendtrainer beim SV Zweckel tätig.

Wir haben ein erstes Interview zur Vorstellung mit unserem neuen Trainer Dennis Wroblewski geführt, in dem er sich unserem Verein vorstellt.

Wacker Gladbeck: Hallo Dennis, herzlich Willkommen bei Wacker Gladbeck. Bist du gut bei uns im Verein angekommen?
Dennis Wroblewski: Hallo, ich bin von allen im Verein sehr gut aufgenommen worden. Meine ersten Eindrücke sind sehr positiv.

Wacker Gladbeck: Wie kam es dazu, dass du zu Wacker Gladbeck gekommen bist?
Dennis: Die Verantwortlichen haben mich gefragt, ob ich Interesse hätte, die 1. Mannschaft zu übernehmen. Wir haben uns ausgetauscht und am Ende habe ich zugesagt.

Wacker Gladbeck: Welche Trainerstationen gab es für dich bisher?
Dennis: Ich war zuletzt bei Schwarz-Gelb Preußen Gladbeck tätig, wo ich zweimal die 1. Mannschaft gecoacht habe. Als Jugendtrainer war ich in ebenso bei SG Preußen Gladbeck und beim SV Zweckel tätig.

Wacker Gladbeck: Was macht dir am Trainerjob Spaß?
Dennis: Ich liebe den Fußball an sich, das Spiel in allen seinen Facetten. Da es sich um eine Mannschaftssportart handelt, natürlich auch die Gemeinschaft. Als Trainer empfinde ich Freude daran, meine Ideen vom Fußball weitergeben zu können.

Wacker Gladbeck: Wie würdest du dich selbst als Trainer beschreiben? Worauf legst du besonders Wert?
Dennis: Ich denke, dass ich ein umgänglicher Typ bin, der gerne mit der Mannschaft kommuniziert und sie auch bis zu einem gewissen Grad in Entscheidungen einbindet. Ich lege Wert darauf, dass mein Team respektvoll untereinander umgeht, aber dies auch gegenüber unseren Zuschauern, den Gegnern und den Schiedsrichtern zeigt.

Wacker Gladbeck: Wie ist der erste Eindruck von unserer 1. Mannschaft? Wie liefen die bisherigen Trainingseinheiten?
Dennis: Die Jungs machen alle einen sympathischen Eindruck und ziehen gut mit.

Wacker Gladbeck: Wie läuft die weitere Vorbereitung?
Dennis: Neben den physischen Voraussetzungen, die wir uns erarbeiten müssen (wo es noch viel zu tun gibt), werden wir versuchen, eine Spielidee zu entwickeln, die zu uns passt.

Wacker Gladbeck: Wie möchtest du spielen lassen? Worauf legst du Wert?
Dennis: Ich lasse gerne proaktiven Offensivfußball spielen. Inwieweit dies immer möglich sein wird, werden wir sehen.

Wacker Gladbeck: Hast du dich schon über die Kreisliga informiert? Wie schätzt du die Konkurrenz unserer Mannschaft in der Liga ein?
Dennis: Experte der Kreisliga B bin ich sicherlich nicht, jedoch kenne ich das ein odere Team schon. Ich hoffe, dass wir möglichst früh in der Saison nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben werden.

Wacker Gladbeck: Nun zum Abschluss, welches Ziel verfolgst du mit unserer 1. Mannschaft in dieser Saison?
Dennis: Ich möchte den Wackeranern schönen Fußball bieten und eine Mannschaft, mit denen sie sich identifizieren können.

Wir bedanken uns herzlich bei Dennis Wroblewski für das Interview und wünschen viel Erfolg und eine schöne Zeit bei Wacker Gladbeck!